Café "AllerHand"
Café "AllerHand" 
Warenkorb

Schau einem Alpaka nicht zu tief in die Augen, du könntest dich in eins verlieben...

Leider weiß ich nicht wer diesen Satz gesagt hat, es ist auf alle Fälle etwas dran. Wir haben uns verliebt...damit Sie ebenfalls die Möglichkeit haben diesen liebenswerten u. einzigartigen Kerlchen näher zu kommen bieten wir Ihnen Wanderungen mit unseren 3 Jungs an.

Aber Achtung, wie schon erwähnt: Schauen Sie ihnen nicht so tief in die Augen!

Touren mit Alpakas sind im Gegensatz zu Spaziergängen mit anderen Tieren eher gemächlich, bzw. durchschnittliches Wandertempo, so dass auch Kinder und Senioren sehr gut Schritt halten können. Sie können wunderbar „entschleunigen“ und der Alltagsstress gerät in Vergessenheit. Sie werden unterwegs einiges entdecken, an dem Sie sonst achtlos vorbeigegangen wären. Entspannen Sie bei einer Tour mit diesen sanften Tieren,  peppen Sie Ihre Wanderung mit unseren Alpakas auf oder bereiten Sie Ihrem Kind einen unvergesslichen Kindergeburtstag.

(Textnachbesserung: nach einigen Touren, haben wir jetzt bemerkt, dass die Jungs zu Anfang, ein etwas schnelleres Tempo anschlagen, das sich aber unterwegs deutlich verlangsamt.)

 

Sie werden sehen, die Alpakas begeistern auch den größten Spaziergehmuffel.

Der Umgang mit diesen anmutigen Tieren ist ein außergewöhnliches Erlebnis für Groß und Klein.

 

Beim Kennenlernen der Tiere erfahren Sie alles Wissenswerte zum Ablauf der Tour und bekommen eine Einweisung in die Führtechnik. Nach einem kurzen Probelauf auf der Wiese können wir dann auch schon auf Entschleunigungstour.

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um unsere Filzköpfchen, sollten wir Ihnen jedoch einmal eine Antwort auf Ihre Frage schuldig bleiben, so bitten wir Sie uns das nachzusehen. Wir bezeichnen uns immer noch als Neulinge in der Haltung von Alpakas und unterliegen einem ständigen Lernprozess, den wir durch Seminare, Fachliteratur ect. ständig erweitern werden.

Der größte Beweis, dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt sich allerdings in der immer größer werdenden Zutraulichkeit unserer Jungs!

 

 

 

Auch bei nicht so tollem Wetter steht einer Wanderung nichts im Weg, bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung, Mützen oder Ähnliches, festes Schuhwerk ist, egal bei welchem Wetter, ein muß. Auf einen Regenschirm müssen Sie, im Interesse unserer Tiere, während der Tour verzichten. Er wird allenfalls als Spazierstock eingesetzt und auch bei noch so starkem Regen im Interesser der Jungs nicht aufgespannt.

Jedoch behalten wir uns vor eine Tour (auch kurzfristig) abzusagen, wenn es für die Tiere und auch uns z. B. viel zu Heiß ist, es extrem stark regnet oder schneit, bei Glatteis gehen wir sowieso nicht vor die Tür oder so starker Nebel ist, so dass man das Alpaka vor Augen nicht mehr sieht, es stürmt oder hagelt und natürlich im Krankheitsfall (Mensch o. Tier).

 

 

Um ein Alpaka alleine zu führen, ist auf unseren Wanderungen ein Mindestalter von 13 Jahren erforderlich. Jüngere Kinder können in Begleitung eines Erwachsenen an einer Tour teilnehmen und führen dann immer zu zweit mit einem anderen Kind oder einer erwachsenen Begleitperson ein Tier. Bei mehr als 6 Teilnehmern, wird sich mit dem Führen der Tiere unterwegs abgewechselt.

Bitte Bedenken Sie auch, dass ein Alpaka, wenn auch noch so sanft und neugierig, während einer Wanderung schon einmal einen Sprung nach vorne oder zu Seite machen kann. Im Sommer von Mücken geplagt oder im Herbst vom Laub gekitzelt, kann es auch schon mal passieren, das die Tierchen etwas austreten, sollten Sie getroffen werden, es tut nicht allzu weh, es gab auch bisher keine größeren Verletzungen ausser einem blauen Fleckchen. Es sind halt lebendige Wesen, denen wir uns anschließen.

 

Das Spucken:

Unsere Filzköpfchen werden Sie einfach nur so nicht anspucken, außer Sie stehen bei Zwistigkeiten der Dreien untereinander zufällig im Weg, dann kann es schon einmal sein, dass Sie grüne Sprenkel auf sich finden, diese sind jedoch nicht giftig und lassen sich leicht entfernen, sie riechen eben nicht so angenehm.  ;-) Oder Sie bedrängen einen der Jungs so, dass er es extrem unangenehm findet und übersehen die vorrausgehenden Signale, dann kann es ebefalls sein, dass Sie mit einem grünen Fleckchen beschenkt werden.

 

Unsere Alpakas sind unsere Hunde gewöhnt, jedoch bitten wir Sie Ihren Hund bei der Tour nicht mitzunehmen, schon im Interesser der anderen 2-beinigen Mitwanderer. Sollte Ihnen ein Daheim lassen unmöglich sein, so muss er während des gesamten Spazierganges allerdings an der Leine gehalten werden und mit Abstand hintenangehen.

Hier finden Sie uns...

Café - Bistro "AllerHand"

AllerHand-Alpaka
Hauptstr. 26

55767 Nohen

Telefon: 06789 - 2200066

Öffnungszeiten:

Freitag, Samstag u. Sonntag

9:30 - 21:00 Uhr

***

Feiertags:

9:30 - 21:00Uhr

***

und ab 10 Personen auch nach Vereinbarung

kostenlos anrufen
powered by
branchen-info.net
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cafe Allerhand